SEO - Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ist eine Methode, um die Auffindbarkeit in Suchmaschinen zu verbessern. Die Suchmaschinenoptimierung umfasst Maßnahmen, die eine Verbesserung der Position unbezahlten Ergebnisse im organischen Suchmaschinenranking erzielen.

SEO (englisch für Search Engine Optimization) bedeutet Suchmaschinenoptimierung und ist eine Methode, um die Auffindbarkeit in Suchmaschinen zu verbessern. Die Suchmaschinenoptimierung sind Maßnahmen, die eine Verbesserung der unbezahlten Ergebnisse im organischen Suchmaschinenranking erzielen. Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, die eigene Website möglichst weit vorne in den organischen Google Suchergebnissen anzeigen zu lassen. SEO schließt indes direkten Traffic und den Kauf bezahlter Werbung aus.

Die Optimierung kann für jede Suchmaschine durchgeführt werden, jedoch ist Google durch seinen großen Marktanteil (75 Prozent weltweit, über 90 Prozent Deutschland) mit Abstand die wichtigste Suchmaschine.

Die Suchmaschinenoptimierung besteht aus einer Vielzahl von Maßnahmen auf und abseits der Website - immer mit dem Ziel die organischen Google Suchergebnisse zu einem bestimmten Suchbegriff so weit vorne wie möglich zu platzieren. Diese Maßnahmen werden unterschieden in:

Ziele der Suchmaschinenoptimierung
SEO Ziele richtig definieren

Je weiter vorn eine Website unter einem Suchbegriff bei Google angezeigt wird, desto besser ist ihre Sichtbarkeit, desto höher ist die Klickrate, desto mehr Besucher besuchen die Website und desto größer ist im Idealfall auch der Umsatz.
Ziele müssen klar und eindeutig definiert sein. So kann zweifelsfrei geprüft werden, ob die Ziele erreicht wurden.
  • Spezifisch Ziele müssen genau definiert werden.
  • Messbar Ziele müssen messbar sein.
  • Terminiert Ziele müssen bis zu einem Termin erreicht werden.
Beispiel: "Die Anzahl täglichen neuen Nutzer der Seite soll bis zum 31. Dezember um 20% erhöht werden."
Es geht um nichts anderes, als um die Optimierung des Umsatzes oder wenigstens um die Steigerung des Bekanntheitsgrads. Die Suchmaschinenoptimierung wird genutzt, um in der Masse der vorhandenen Websites wahrgenommen zu werden...

Das "Nachvornebringen" einer Website ist das erste Ziel der klassischen Suchmaschinenoptimierung. Um die aktuelle Position ermitteln zu können, sind messbare Daten zu erheben:

  • Positionen
  • Besucherzahlen
  • Klickrate
  • Absprungrate (Bounce Rate) und Verweildauer
  • Page Speed (Ladezeit der Website Desktop und Mobil)
  • Keywords
  • Wettbewerb
  • Ranking-Tracking
  • OnPage Crawling
  • Sichtbarkeit

Es gibt verschiedene Tools, die bei der Ermittlung dieser Daten behilflich sind. Google selbst bietet dazu verschiedene Möglichkeiten (Google Analytics, Google Search Console etc.).

Funktionsweise von Suchmaschinen
Wie funktioniert der Suchalgorithmus?

Die Algorithmen der Suchmaschinen sorgen dafür, dass die Suchenden mit den Suchergebnissen auf den ersten Seiten zufrieden sind. Anhand unterschiedlicher Kriterien bestimmt der Algorithmus die Platzierung jeder Website, die in den Index der Suchmaschine aufgenommenen wurde.

Für nachhaltigen Erfolg ist es wichtig, die aktuelle Position von bestimmten Suchbegriffen bei Google festzustellen.

  • Suchverhalten von Suchmaschinen
    Der Algorithmus von Google ist so angepasst, dass dieser auf Basis einer Suchanfrage oder auch des bisherigen Suchverhaltens und geografischen Position, in absteigender Relevanzfolge die Suchergebnisse präsentiert, die das Bedürfnis nach Information oder Unterhaltung in nahezu 100 Prozent aller Fälle optimal befriedigt.
  • Suchbegriffe, Schlüsselbegriffe, Keywords
    Die Keyword-Analyse steht am Anfang der Optimierung. Keywords sind Schlüsselbegriffe, für die die Website optimiert werden soll.
  • Keywordrecherche
    Als Keywordrecherche bezeichnet man die Suche nach sinnvollen Suchbegriffen, auf die einer Website oder eine ganze Domain optimiert werden soll. Ziel ist es, für die richtigen Keywords und Keyword-Kombinationen in den ersten Suchmaschinen Ergebnis Seiten (SERP) zu ranken, um Traffic auf die Website zu bekommen. Die Keywordrecherche für Google ist eines der wichtigen Hauptaufgaben für die Suchmaschinenoptimierung. Die Keywordrecherche dient nicht allein zur Verbesserung des Rankings, sondern kann auch bei der Themenfindung für den Redaktionsplan helfen, zur inhaltlichen Strukturierung von Blogartikeln oder generell für eine Marktrecherche genutzt werden. Zudem hilft die Keywordrecherche dabei, die Wünsche, Ängste und Probleme der Besucher besser zu verstehen.
  • Nischenkeywords
    Von Nischenkeywords wird gesprochen, wenn nach Suchbegriffen gesucht wird, für die zwar wenig Traffic, aber auch wenig Konkurrenz vorhanden ist. Somit kann man mit ein wenig Aufwand sehr schnell für diese Nischenkeywords ranken. Besucher nutzen Nischenkeywords meist mit einer festgelegten Kaufabsicht. Von der Definition her haben Nischenkeywords eine große Schnittmenge mit “Long-Tail Keywords” und werden manchmal synonym damit verwendet.
  • Kategorisierung von Keywords
    Bei der Kategorisierung von Keywords kann nach Art der Suchanfrage unterschieden werden. Die navigationale Suche, die informelle Suche und die transaktionale Suche. Diese Einteilung ist sinnvoll, da somit ein genaueres Abgreifen des Traffics möglich ist.
  • Recherche Tools
    Für die Keywordrecherche bieten diverse Websites Unterstützung an, wie Google Suggest, KWFinder oder Google Ads Keyword-Planner, Answer The Public und Thesauri zum Finden von Synonymen.

Für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) muss überlegt werden, für welche Art von Suchanfragen die Website ranken soll. Bei der Suche nach passenden Keywords, lohnt es sich so granular wie möglich vorzugehen. Je granularer das Keyword gewählt ist, desto besser ist der Traffic für die Website. Ein durchschnittlicher Internetnutzer verwendet im Durchschnitt 2,7 Worte pro Suchanfrage. Beispiel: Wir haben einen Arzt in München, spezialisiert auf Innere Medizin. Ein Keyword wie “Arzt” wäre zu allgemein gewählt. “Arzt München” ist schon besser, aber noch zu allgemein, “Arzt Innere Medizin München” wäre das passendste Keyword. Der Traffic über dieses Keyword wird besser auf der Website verarbeitet, als der Traffic der allein über das Keyword “Arzt“ generiert wird.

OnPage Optimierung
Optimierung der eigenen Seite für Suchmaschinen

Eine der wichtigsten Optimierungsmaßnahmen im Rahmen der allgemeinen Suchmaschinenoptimierung ist die OnPage Optimierung. Hier wird vor allem die auf Verwendung der richtigen HTML-Tags und auf Suchbegriff-optimierte Texte geachtet.

OnPage Optimierung ist ein kontinuierlicher Prozess bei dem sich gezielte Veränderungen an der Website mit der Analyse der Ergebnise abwechseln.

OffPage Optimierung
Externe Optimierungen - Optimierungen außerhalb der Website

Ein weiterer Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist die sogenannte OffPage Optimierung, die zum Beispiel eine Erhöhung der Link Popularity (Anzahl der Backlinks) und der Domain Popularity (Anzahl der verlinkenden Domains) zum Ziel hat. Bei den OffPage Optimierungsmaßnahmen geht es letztendlich um die Verbesserung der Reputation der Website auf der einen Seite und um eine Verbesserung des Rankings bei Suchmaschinen durch Maßnahmen außerhalb der Website auf der anderen Seite.

Monitoring und Controlling
Überwachung und Auswertung der Metriken

Im Rahmen einer Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird das Monitoring und Controlling für die Überwachung und Auswertung von SEO-relevanten Metriken genutzt. Es bildet die Basis für die Durchführung von Optimierungsmaßnahmen und gibt Hinweise hinsichtlich des Erfolgs der bisherigen Strategie sowie zu notwendigen Änderungen. Auch bei der Suchmaschinenoptimierung ist die Erfolgsmessung von der Definition der (SMARTen) Ziele abhängig.